Seite 1 von 1

AGR-Ventil tauschen (1.6 TDI / CAYC)

Verfasst: Sonntag 13. Juni 2021, 09:40
von Scorpio2002
Hallo zusammen,

ich habe am letzten Wochenende notgedrungen einmal das AGR an meinem Jetta getauscht. Nach knapp 10 Stunden (ca. 1 Stunde Mittagspause und etwas Gequatsche) war es erledigt.

Ich will jetzt nicht den gesamten Reparaturablauf im Detail beschreiben - lediglich ein paar Hinweise geben, was man sich an Aufwand ersparen kann, bzw. was man nicht (wie ich) vergessen oder übersehen sollte.

Was muss ich besorgen?
Neben dem AGR lohnt es sich den passenden Dichtungssatz (Blechdichtungen und O-Ringe) zu besorgen. Ich habe hier ein Set von Pierburg genommen. In meinem Satz für den cayc hat leider die Dichtung für die Ölleitung zum Turbo gefehlt - am Sonntag natürlich nicht zu bekommen. ist eine längliche rechteckige Blechdichtung. Die 6 Schrauben von Antriebswelle an Getriebeflansch müssen neu - hab die alten genommen und abgerissen. Achtung im Netzt heißt es oft, dass die im Endanzug 70nm bekommen. Die M8 bekommt nur 40 nm. Außerdem werdet ihr das Kühlmittel nachfüllen müssen - Öl geht kaum verloren.

Zum Ablauf:
Entgenen vieler Anleitungen im Netz und der Repanleitung von VW muss man weder etwas an der Aufhängung ausbauen noch absenken. Auch der DPF muss nicht raus. Es reicht,wenn der DPF am Turbo abgeflanscht (sonde kann dran bleiben, Kabel sind lang genung) und die Schelle vor dem Endtopf gelöst wird. Dadurch kann man den DPF bei Seite schieben und kommt unten überall gut ran. Auch die Radhausschale kann drin bleiben - Ausbau bringt keinen Vorteil. An die Kühlmittelschläuche kommt man auch so gut ran.

Hebebühne ist m.E. Pflicht - ich glaube nicht, dass man mit Rampen oder Wagenheber eine reale Chance hat.

Ich habe Verlängerungen ohne Ende benötigt - teilweise 4 -5 Stück in Kombinationen. Ausreichend Werkzeug zur Hand zu haben ist also wichtig. wer hier nur mit einem Ratschenkasten unterwegs ist, wird keinen Spaß haben. Man bekommt eigentlich alle Schrauben am besten von unten - einzige Ausnahme sind die (von unten gesehen) Schrauben des oberen linken Abgasrohrs aus Metal; hier ertastet man diese am besten von oben - man sieht sie leider nicht und kann sich nur durchtasten.

Brauche ich einen Tester?
Im Netz findet man oft die Behauptung, dass das AGR angelernt werden muss. Mit VCDS habe ich hier eine fehlermeldung bekommen - "läuft nicht". soll angeblich an einer veralteten Software des Steuergeräts liegen. Ansteuern konnte ich das AGR allerdings problemlos. Hab es jetzt so gelassen, da man bei den TDIs das AGR nicht zwingend anlernen muss. system adaptiert mit der Zeit auch so - alternative: batterie für ne halbe stunde raus.

und wie üblich: sauber arbeiten. wer hier etwa Dreck in die Ölleitung zum Turbo reinbekommt, wird relativ schnell keinen Spaß mehr mit seinem Wagen haben.

Wenn jemand konkrete Fragen zum Ablauf hat, gerne nachfragen.

LG Christian

Re: AGR-Ventil tauschen (1.6 TDI / CAYC)

Verfasst: Samstag 25. September 2021, 16:08
von Fanatic
Wie lange hielt dein EGR Ventil? Kam die Fehlermeldung plötzlich, oder hast du schon vorher etwas gemerkt? Was mich am meinen TDI am meistens schreckt, ist gerade der EGR Ausfall...